Willkommen! Einloggen | Registrieren

Pitchcare.de - - Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB`s
Zahlungs- und Lieferbedingungen
Datenschutz

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Unternehmen)

 

 

 

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Pitchcare.de GmbH und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Vertragsschluss

Die Darstellung des Sortiments in unserem Onlineshop stellt kein Angebot im Sinne der §§ 145ff BGB dar. Sie ist freibleibend und unverbindlich. Über den Onlineshop wird der Kunde aufgefordert, ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages abzugeben. Mit Absenden der Bestellung durch den Kunden kommt der Vertrag noch nicht zustande. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei Pitchcare.de GmbH eingegangen ist.

Der Vertrag mit Pitchcare.de GmbH kommt zustande, wenn Pitchcare.de GmbH das Angebot des Kunden annimmt, indem Pitchcare.de GmbH das bestellte Produkt an den Kunden versendet und den Auftrag an den Kunden mit einer zweiten E-Mail bestätigt (Auftragsbestätigung). Der Vertrag wird von Pitchcare.de GmbH zur Abwicklung des Kaufvertrags gespeichert. Dem Kunden wird er außerhalb der gesendeten Versandmeldung nur zugänglich gemacht, wenn dieser ein besonderes Interesse an einer erneuten Übermittlung gegenüber Pitchcare.de GmbH nachweisen kann.

Ins Ausland liefert Pitchcare.de GmbH nur gegen Vorkasse. Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

3. Abnahme / Frist für Mängelrügen

Die Abnahme beginnt bei Übergabe an den Besteller, seinen Bevollmächtigten oder einem mit dem Versand beauftragten Speditionsunternehmen. Offensichtliche Mängel sind uns unverzüglich telefonisch mit nachfolgender schriftlicher Bestätigung innerhalb von 8 Tagen zu melden. Bei versteckten Mängeln ist die Mängelrüge wie in vorgeschriebener Weise ab Entdeckung des Mangels durchzuführen. § 377 HGB findet Anwendung. Ein Jahr nach Abnahme kann der Besteller keine Ansprüche mehr geltend machen. Bei Verkauf gebrauchter Artikel schließen wir eine Mängelhaftung aus.
Mängelrügen werden nicht anerkannt bei Beschädigungen aufgrund unsachgemäßer Behandlung, insbesondere wegen Nichtbeachtung der Betriebsanleitung. Ist die Abholung vereinbart, hat der Besteller die Pflicht, die Sache innerhalb von 14 Tagen nach dem ihm mitgeteilten Bereitstellungstermin an unserem Geschäftssitz abzunehmen. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, so sind wir berechtigt, für jeden Tag der Fristüberschreitung ein Standgeld von € 5,-- pro Tag und Fahrzeugeinheit zu erheben. Bei vereinbarter Anlieferung des Kaufgegenstandes ist dieser bei Anlieferung anzunehmen, ohne dass es einer zusätzlichen Lieferankündigung bedürfte.

4. Gewährleistung, Haftung und Garantie

Mangelhafte Ware, zu Recht und fristgerecht gerügt, wird von uns innerhalb nach Ziffer 3 geltenden Gewährleistungsfristen unentgeltlich nachgebessert oder nach unserer Wahl vollständig ersetzt. Beanstandete Teile sind 6 Monate aufzubewahren oder uns auf Verlangen zuzusenden. Die Kosten des Ersatzstückes einschließlich des Versandes gehen zu unseren Lasten.
Scheitert die Nachbesserung innerhalb angemessener Frist und lassen wir eine angemessene Nachfrist fruchtlos verstreichen, so hat der Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis herabzusetzen (Minderung). Dem Besteller stehen keine Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche (im Folgenden: Schadenersatzansprüche), gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung zu. Dies gilt nicht in Fällen zwingender Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz), bei Haftung für Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Wir haften in diesen Fällen für unsere gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten sowie Erfüllungsgehilfen nur im Falle des Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit. Der Ausschluss umfasst Schadenersatzansprüche wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, soweit es sich nicht um vorhersehbare, vertragstypische Schäden handelt. Die Beweislastverteilung bleibt von diesen Regelungen unberührt. Ansprüche aus Produkthaftung richten sich nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit wir Ansprüche aus Produkthaftung versichert haben, bestimmt sich der Umfang der Ansprüche nach dem Umfang des Versicherungsvertrages.
Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

5. Preise und Versandgebühren

Es gilt die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültige Preisliste. Die Geltungsdauer unserer befristeten Angebote erfahren Sie jeweils dort, wo sie im Shop dargestellt werden. Bei unseren Preisen wird die jeweils gültige Umsatzsteuer ausgewiesen. Der Preis gilt ab Werk ohne Verpackung, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Liegen zwischen Auftragsbestätigung und Auslieferung mehr als vier Monate, können etwaige Preiserhöhungen unserer Lieferanten weitergegeben werden. Abweichend hiervon sind für unsere Kunden aus der Schweiz alle Preise im Shop Nettopreise und enthalten weder die gesetzliche deutsche noch die Schweizer Mehrwertsteuer. Eine eventuell nach Schweizer Recht anfallende Mehrwertsteuer wird von der Eidgenössischen Steuerverwaltung an der Grenze erhoben und ist bei Auslieferung bzw. Abholung vom Kunden zu entrichten. Innerhalb der EU liefern wir zollfrei. Bei Lieferung in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, trägt der Kunde eventuell anfallende Zölle, Steuern und sonstige Gebühren selbst. Die Versandkosten für andere Länder entnehmen Sie bitte unserer jeweilig gültigen Fassung der Lieferkostenübersicht. Dieser erhalten Sie bei unserem Kundenservice.
Die Kosten für die Lieferung werden Ihnen abhängig von Gewicht, Menge und Verpackungseinheit im Kassenbereich angezeigt. Selbstverständlich können Sie die Lieferkosten einsehen bevor ein verbindlicher Auftrag entsteht.

6. Lieferung

Alle Lieferbedingungen sind auf die Länder Deutschland und Österreich bezogen. Lieferbedingungen in andere Länder, insbesondere in die Schweiz, können hiervon abweichen und werden individuell mit dem Kunden im Rahmen der Bearbeitung seiner Bestellung geklärt.

Pitchcare.de GmbH wird die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse ausliefern oder sie wird direkt von einem unserer ausgewählten Lieferanten an unsere Kunden versendet.

Die Regellieferzeit beträgt in der Regel 3-5 Werktage ab Zugang der Bestellbestätigung. Bei Maschinen und größeren Gegenständen kann sich die Lieferzeit verlängern. Bei den meisten Produkten wird die Lieferzeit in der Auftragsbestätigung angegeben. Liefertermine, die nicht im Rahmen eines ausdrücklich so bezeichneten sog. Fixgeschäftes schriftlich von uns bestätigt werden, sind stets unverbindlich und annähernd. Ihre Nichteinhaltung berechtigt den Geschäftspartner weder zum Rücktritt noch zum Schadensersatz, es sei denn, der Geschäftspartner kündigt uns diese Folgen unter schriftlicher Setzung einer angemessenen Nachfrist an.

Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein und ein Kaufvertrag noch nicht zustande gekommen sein, behalten wir uns vor, Ihnen die verbleibenden Artikel Ihrer Bestellung durch Zusendung anzubieten. Sie sind nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Möchten Sie das Angebot nicht annehmen, senden Sie bitte die Ware zurück an

Pitchcare.de GmbH
Liststraße 1
89079 Ulm
Telefon: +49 731 1411655-6
Fax: +49 731 1411655 9

Viele Produkte werden auf Paletten oder in Säcken geliefert und hierfür werden LKWs eingesetzt. Für die Entladung wird eine Bordsteinkante benötigt, da der LKW nur auf harten Standflächen entladen kann. Im Falle der Bordsteinkanten-Lieferung müssen Sie an der Abgabestelle die Lieferung annehmen und sind für den weiteren Transport verantwortlich.

Sollten zur Ablieferung spezielle Angaben notwendig sein, wie z.B: Übergabe auch ohne Unterschrift, Ablieferung beim Nachbarn, Anmeldung an der Pforte, etc., bitten wir Sie, uns diese direkt bei der Bestell-Aufgabe mitzuteilen unter der Rubrik „Lieferungshinweise“, um eine möglichst reibungslose Lieferung zu gewährleisten.

7. Gefahrübergang und Versicherung

Die Gefahr geht mit der Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Besteller über, spätestens mit Versand der Ware. Erteilt der Besteller keine Versandvorschriften, erfolgt die Versendung nach unserem pflichtgemäßen Ermessen, jedoch ohne Obligo für die preisgünstigste Speditionsart. Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, gehen die Transportkosten (Fracht) zu Lasten des Bestellers. Erfolgt die Auslieferung an den Besteller nicht durch unsere Leute, so geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung oder des zufälligen Unterganges des Artikels mit dem Verlassen unseres Werksgeländes auf den Geschäftspartner über.

Erfolgt die Auslieferung an den Besteller durch unsere werkseigenen Transportfahrzeuge, so geht die Gefahr mit Bereitstellung des Artikels auf unserem Transportfahrzeug am Bestimmungsort über. Die Gefahr der sachgerechten Entladung des Artikels liegt ausschließlich beim Besteller, soweit nicht die Entladung ausschließlich durch unsere Leute durchgeführt wird. Eine Transportversicherung wird nur auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch des Bestellers bei Auftragserteilung auf dessen zusätzliche Rechnung abgeschlossen.

Nimmt der Besteller die gelieferte Ware nicht rechtzeitig ab, so geht die Gefahr auf ihn über und wir sind ohne Androhung und Fristsetzung berechtigt, sofortige Bezahlung zu verlangen und die Ware für Rechnung und Gefahr des Bestellers bei einem Lagerhalter oder Spediteur einzulagern oder versteigern zu lassen. Eine Verschiebung der Zahlungstermine findet auch dann nicht statt, wenn wir uns ausnahmsweise mit einer verspäteten Übernahme einverstanden erklärt haben. Die Rücknahme verkaufter Ware erfolgt nach unserer Wahl stets auf Risiko des Bestellers.

8. Haftungsausschluss bei unerlaubtem Export

Von uns bezogene Artikel sind für den deutschen Markt hergestellt und entsprechen zum Zeitpunkt der Auslieferung den für sie geltenden deutschen gesetzlichen Vorschriften; zur Vermeidung von Konflikten mit etwa abweichenden ausländischen Vorschriften bedarf deshalb die Verbringung dieser Artikel in das Ausland unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Wird diese Zustimmung nicht eingeholt oder durch uns verweigert und der Artikel trotzdem vorübergehend oder dauernd ins Ausland verbracht, stellt uns der Vertragspartner von Gewährleistungs- und Haftungsansprüchen frei, welche über nach deutschem Recht geltende Ansprüche hinausgehen.

9. Gewährleistung, Haftung und Garantie

Mangelhafte Ware, zu Recht und fristgerecht gerügt, wird von uns innerhalb nach Ziffer 10 geltenden Gewährleistungsfristen unentgeltlich nachgebessert oder nach unserer Wahl vollständig ersetzt. Beanstandete Teile sind 6 Monate aufzubewahren oder uns auf Verlangen zuzusenden. Die Kosten des Ersatzstückes einschließlich des Versandes gehen zu unseren Lasten.

Scheitert die Nachbesserung innerhalb angemessener Frist und lassen wir eine angemessene Nachfrist fruchtlos verstreichen, so hat der Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis herabzusetzen (Minderung). Dem Besteller stehen keine Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche (im Folgenden: Schadenersatzansprüche), gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung zu. Dies gilt nicht in Fällen zwingender Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz), bei Haftung für Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Wir haften in diesen Fällen für unsere gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten sowie Erfüllungsgehilfen nur im Falle des Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit. Der Ausschluss umfasst Schadenersatzansprüche wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, soweit es sich nicht um vorhersehbare, vertragstypische Schäden handelt. Die Beweislastverteilung bleibt von diesen Regelungen unberührt. Ansprüche aus Produkthaftung richten sich nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit wir Ansprüche aus Produkthaftung versichert haben, bestimmt sich der Umfang der Ansprüche nach dem Umfang des Versicherungsvertrages.

Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

10. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der von uns gelieferten Ware bis zur vollständigen Tilgung aller Forderungen aus der bis dahin bestehenden Geschäftsverbindung vor. Zur Geltendmachung unseres Eigentumsvorbehaltes sind wir berechtigt, die sofortige Herausgabe der Vorbehaltsware unter Ausschluss jeglichen Zurückhaltungsrechts zu verlangen, es sei denn, es handelt sich um rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Gegenansprüche. Kommt der Besteller diesem Verlangen nicht unverzüglich nach, sind wir oder von uns bevollmächtigte Personen berechtigt, die Räume des Bestellers zu betreten, um uns den unmittelbaren Besitz der Vorbehaltsware zu verschaffen. Dabei hat der Besteller Auskunft über den Verbleib der Ware zu geben und, soweit erforderlich, Einsicht in seine darüber geführten Geschäftsunterlagen zu gewähren. Unbeschadet der Zahlungsverpflichtung des Bestellers sind wir berechtigt, die zurückgenommene Ware freihändig bestens zu verkaufen und den Erlös gutzuschreiben oder zu dem von uns dem Besteller berechneten Preis (Vertragspreis) abzüglich Skonto, Rabatte und sonstigen Nachlässen und unter Abzug der Wertminderung gutzuschreiben. In allen Fällen sind wir außerdem berechtigt, unsere Rücknahmekosten von der Gutschrift abzusetzen. Im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes ist der Besteller jederzeit widerruflich zur Veräußerung des Liefergegenstandes berechtigt. Der Besteller ist jedoch verpflichtet, die Übertragung des Eigentums bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises zuzüglich Kosten und Zinsen zu unseren Gunsten vorzubehalten (verlängerter Eigentumsvorbehalt). Die Veräußerungsbefugnis erlischt mit Zahlungseinstellung, Beantragung oder Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Bei intakter Geschäftsverbindung muss der Besteller gegenüber seinen Kunden den verlängerten Eigentumsvorbehalt nicht offen legen. Bei notleidender Geschäftsbeziehung, die nach der dritten vergeblichen Mahnung beginnt, ist der Besteller auf unsere Anforderung verpflichtet, jeweils Namen und Anschrift seiner mit unserer Ware belieferten Kunden mitzuteilen. Die Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt sowie sämtliche Ansprüche aus dem Kaufvertrag mit dem Endkunden des Bestellers werden schon jetzt an uns abgetreten. Der Besteller ist zum Einzug der abgetretenen Forderungen berechtigt und verpflichtet, solange wir diese Einzugsermächtigung nicht widerrufen. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts darf der Besteller die Liefergegenstände nicht verpfänden oder Dritten Rechte daran einräumen. Wir sind berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware zu pfänden, dies stellt keinen Verzicht auf den Eigentumsvorbehalt dar. Wir sind verpflichtet, das uns zustehende Eigentum an Waren und an abgetretenen Forderungen auf Verlangen des Bestellers auf diesen zu übertragen, soweit deren Wert dem Wert der uns insgesamt zustehenden Forderung einschließlich Zinsen und Kosten um 15 % übersteigt.

11. Zahlung, Fälligkeit, Verzug

Die Bezahlung der Waren kann per Bankeinzug, mit Ihrer Kreditkarte, auf Rechnung oder gegen Vorkasse erfolgen. Die Pitchcare.de GmbH behält sich das Recht vor, im Einzelfall nur bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren. Die Bezahlung durch das Senden von Bargeld oder Schecks ist leider nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust aus.

Zahlung per Bankeinzug

Bei Zahlung per Bankeinzug erfolgt die Abbuchung innerhalb einer Woche nach Auftragseingang & Rechnungsstellung. Die Erteilung einer Einzugsermächtigung ist nur von Konten bei deutschen Kreditinstituten möglich. Sollten von den Kreditinstituten Gebühren in Rechnung gestellt werden, so behalten wir uns eine Weiterverrechnung vor. Dies gilt insbesondere für nicht von uns genehmigte Rücklastschriften. Pro Rücklastschrift berechnen wir Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von mindestens EUR 5,50.

Zahlung per Kreditkarte

Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Abbuchung innerhalb einer Woche nach Auftragseingang & Rechnungsstellung.

Zahlung per Rechnung

Unsere Rechnungen sind zahlbar sofort bei Erhalt ohne Skontoabzug, sofern nicht Zielverlängerung oder Skontogewährung im Einzelfall ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden. Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsziele kommt der Besteller in Zahlungsverzug. In jedem Fall kommt der Besteller spätestens dann in Zahlungsverzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung zahlt. Ist der Zugang der Rechnung unsicher, kommt der Besteller spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang unserer Lieferung in Zahlungsverzug.

Zur Aufrechnung oder Einbehaltung von Zahlungen ist der Besteller nur berechtigt, wenn seine Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Abzüge, die nicht ausdrücklich vereinbart sind, werden nicht anerkannt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Bestellung nur geltend machen, soweit es auf Ansprüche aus dem Kaufvertrag beruht. Wir sind berechtigt, trotz anderslautender Bestimmungen des Käufers Zahlungen auf dessen ältere Schulden anzurechnen. Wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, so sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen. Bei Zahlungsverzugseintritt bezüglich eines Vertrages werden sämtliche offenen Verpflichtungen des Bestellers sofort fällig.

Bankverbindung für deutsche Kunden:

Pitchcare.de GmbH Volksbank Memmingen Konto-Nr.: 207 926 BLZ: 731 900 00

Bankverbindung für internationale Kunden : Pitchcare.de GmbH AG Volksbank Memmingen IBAN: DE92 7319 0000 0000 2079 26 SWIFT (BIC): GENODEF1MM1

12. Datenschutz

Bitte lesen Sie hierzu unsere ausführliche Datenschutzerklärung.

13. Betreiber des Webshops

Pitchcare.de GmbH Liststraße 1 89079 Ulm Telefon: +49 731 1411655-6 Fax: +49 731 1411655 9

vertreten durch: Mark Trübenbacher

Sitz der Gesellschaft: Markdorf Amtsgericht Freiburg, HRB 701838

USt-IdNr. DE 200 164 421

14. Kundenservice

Unseren Kundenservice erreichen Sie per Telefon unter Tel.: +49 731 11 14 1 6556 (Mo bis Fr. 8:00 -17:00 Uhr)

15. Schlussbestimmung

Der Besteller ist verpflichtet, uns unverzüglich schriftliche Mitteilung zu machen über Geschäftsauflösung, Beantragung eines Insolvenzverfahrens, wesentliche Änderungen der Rechtsform und der Eigentümerstruktur, Verlegung des Geschäftssitzes oder Wohnsitzes und wesentliche Verlagerungen ins Ausland. Der Besteller hat jeden Schaden, der uns aus der unterlassenen Mitteilung entsteht, zu tragen.
Sollte eine Klausel in diesen Bedingungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.
Handelt es sich beim Vertragspartner nicht um einen Verbraucher, so gelten nachfolgende Regelungen: Erfüllungsort für die Zahlungen und die Lieferungen ist Ravensburg, Bundesrepublik Deutschland. Auf die gesamten Rechtsbeziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des Einheitlichen UN Kaufrechts (CISG). Ausschließlicher Gerichtstand für alle Streitigkeiten, insbesondere auch im Urkundenprozess, sind die für Ravensburg zuständigen Gerichte. Wir können wahlweise auch am Sitz des Bestellers klagen.